E-Mobility

Als Großhändler für erneuerbare Energien zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Energiekosten senken und mit den neuesten Technologien die Umwelt schützen.

Die E-Mobility ist ein sehr starker Wachstumsmarkt. Mit zunehmenden Zulassungszahlen für Elektro- und Hybridfahrzeuge wächst auch der Bedarf an Infrastruktur, sprich E-Ladesäulen: Ihre Kompetenz als Elektroinstallateur ist gefragt. Wachsen Sie mit in einem spannenden Zukunftsgeschäft.

Unser Tipp: Eine besonders klimafreundliche Art der Fortbewegung ist, wenn Sie ihr Elektroauto zuhause mit Strom aus der eigenen Solaranlage laden. Weitere Informationen zum Thema Photovoltaik finden Sie hier.

Unser qualifiziertes Team bietet Ihnen folgende Leistungen:

  • Fundierte Fachkompetenz gepaart mit langjähriger Erfahrung
  • Wir begleiten Sie von der Beratung bis zum fertigen Projekt

Ihre Vorteile:

  • Förderungsmöglichkeiten durch die KFW
  • Hochwertige Produkte starker Hersteller
  • Top Preis-/Leistungsverhältnis
  • Hohe Warenverfügbarkeit

Dienstleistungen:

  • Beratung
  • Unterstützung bei der Inbetriebnahme von PV-Anlagen

Mietservice:

  • E-Tester zur Simulation eines Elektroautos an der Ladesäule

KFW Förderprogramm

Für Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden.

Was wird gefördert?

Mit dem Zuschuss Ladestationen für Elektroautos-Wohngebäude fördert die KFW Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind. Zu den geförderten Kosten gehören:

  • Der Kaufpreis einer neuen Ladestation (z.B. Wallbox) mit 11 kW* Ladeleistung und intelligenter Steuerung
  • Die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten

* Es werden auch Ladestationen mit höherer Ladeleistung gefördert. Die Leistung muss dann vom Elektrofachbetrieb auf 11 kW eingestellt werden.

Bitte beachten Sie:
Voraussetzung für die Förderung ist, dass Sie für Ihre Ladestation ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien nutzen – zum Beispiel direkt aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über Ihren Energieversorger. Die Wallbox muss auf 11kW eingestellt werden können und die Installation muss durch ein Fachunternehmen erfolgen.

Wer wird gefördert?

Mit dem Zuschuss Ladestationen für Elektroautos-Wohngebäude (Zuschuss 440) fördert die KFW:

  • Private Eigentümer – Es ist keine Voraussetzung, ein eigenes E-Auto zu besitzen
  • Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Mieter
  • Vermieter (Privatpersonen, Unternehmen, Wohnungsgenossenschaften)

 

Wer wird nicht gefördert?

Öffentlich zugängliche Ladestationen, zum Beispiel am Rathaus-Parkplatz oder in der Tiefgarage eines Bürogebäudes.

 

Zuschusshöhe und Auszahlung

  • Sie erhalten einen pauschalen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt (Die Anzahl der Ladepunkte geben Sie schon im Antrag an)
  • Ihre Gesamtkosten müssen mindestens 900 Euro betragen
  • Wenn Ihre Ladestation mehrere Ladepunkte hat, können Sie pro Ladepunkt 900 Euro Zuschuss erhalten – vorausgesetzt, Ihre Gesamtkosten liegen über 900 Euro pro Ladepunkt. Ansonsten wird der Zuschuss reduziert
  • Den Zuschuss erhalten Sie direkt auf Ihr Konto ausgezahlt

 

So berechnet sich Ihr Zuschuss:

Anzahl Ladepunkte Schwellenwert Gesamtkosten Gesamtzuschuss
1 900 Euro z.B. 700 Euro 0 Euro
1 900 Euro mind. 900 Euro 900 Euro
2 1.800 Euro z.B. 1.500 Euro 900 Euro
2 1.800 Euro mind. 1.800 Euro 1.800 Euro
3 2.700 Euro z.B. 2.100 Euro 1.800 Euro
3 2.700 Euro mind. 2.700 Euro 2.700 Euro

 

So funktioniert’s

  1. Bevor Sie Ihre Ladestation bestellen, stellen Sie Ihren Antrag direkt im KFW-Zuschussportal
  2. Idendität nachweisen – schnell und einfach per Schufa-Idenditäts-Check, Video-Identifizierung oder Postident-Verfahren
  3. Ladestation bestellen und installieren lassen
  4. Nachweis einreichen und Zuschuss erhalten (Laden Sie die Rechnungen für Kauf und Installation im KFW-Zuschussportal hoch)

Anschließend erhalten Sie den Zuschuss auf Ihr Konto ausgezahlt.

 

Informieren Sie sich auch auf der offiziellen Webseite der KFW für den Zuschuss 440

 

Angebot der KFW ist nur gültig bis das Fördervolumen von 200 000 000 EUR erreicht ist.

Ansprechpartner:

Manuel Elsner

Telefon: 06441 / 913-119
Fax: 06441 / 913-103
E-Mail: m.elsner@rink-elektro.de

Maik Lehmeier

Telefon: 06441 / 913-185
Fax: 06441 / 913-103
E-Mail: m.lehmeier@rink-elektro.de

Abteilung E-Mobilität (Sammelnummer)

Telefon: 06441 / 913-180
Fax: 06441 / 913-103
E-Mail: dienstleistung@rink-elektro.de